Hirnleistungstraining

Wer kennt nicht den Satz „Wer rastet, der rostet“.

Das gilt nicht nur für unsere Knochen und Muskeln sondern auch für unser Gehirn. Seit vielen Jahren ist bekannt, dass Gedächtnistraining unsere grauen Zellen fit hält, altersbedingten Leistungseinbußen entgegenwirken kann und krankheitsbedingtes Nachlassen des Gedächtnisses verringern kann.

Durch Alter, Krankheit oder einen Unfall können wesentliche Teile eines Gehirns beeinträchtigt werden. Dies äußert sich darin, dass sich die Betroffenen Dinge nur schlecht merken können, teilweise an einem Gedanken haften bleiben und diesen nicht mehr loslassen können oder schon einfache, alltägliche Handlungen (z.B. das Anziehen, das Einkaufen) nicht mehr planen und durchführen können. Sie können sich insgesamt schlecht konzentrieren und erzählen Begebenheiten oft mehrfach in einem Gespräch.

Durch Hirnleistungstraining helfen wir Betroffenen, ihr Gedächtnis zu erhalten, es zu verbessern und ihre Gedanken zu ordnen.